König Ludwig II. - aktuell | Das Internet-Magazin für
Forschung & Information.


Vorträge 3

Romy Schneider fühlte sich in Berlin sehr wohl, hier war ihre sogenannte Insel, und sie hatte in Harry Meyen den Mann gefunden in dem sie ihre Wanderjahre beenden wollte.

Überglücklich war sie, als am 3. Dezember 1966 ihr Sohn David geboren wurde. Ihre kleine Familie, für die sie sich immer Wärme und Geborgenheit ersehnte, war ihr Lebensmittelpunkt geworden. Aus der künstlerischen Arbeit zog sie sich komplett zurück.

Peter Glowasz plaudert in allen Einzelheiten über Romys glückliche Jahre in Berlin, über ihre alltäglichen Tätigkeiten einer Mutter, über ihre Freundschaften und über ihre Partybesuche beim Boxidol Gustav Bubi Scholz, wo sich stets die geballte Westberliner Prominenz einfand.

Der unterhaltsame Abend mit Ton-Einspielungen von Freunden und Bekannten findet statt am Freitag, 11. September 2009, 18 Uhr im Amadeus, Johann-Georg-Straße 15, 10709 Berlin-Halensee, Nähe Kurfürstendamm, Eintritt 5 Euro, Platzreservierungen unter Telefon 688 375 86.


Copyright@ Juni 2007 by Peter Glowasz Verlag, Berlin



nach oben | Admin



stats